Neu ! De-Mail-Adresse der Gemeinde Oberaudorf

am . Veröffentlicht in Behördliches & Amtliches

Ab sofort können wir Ihnen einen weiteren Service anbieten. Unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können Sie uns Nachrichten und Dokumente über das Internet absolut vertraulich, sicher und nachweisbar zusenden, sofern Sie ein eigenes De-Mail-Konto besitzen. Sicherheitsrelevante und weitere Informationen zu De-Mail finden Sie zum Beispiel auf der Internet-Seite der Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.

Zur Seite der Bundesregierung

 

 

Bebauungsplan Nr. 40 „Am Sportplatz“

am . Veröffentlicht in Aktuelles aus dem Bauamt

Der Gemeinderat von Oberaudorf hat in seiner Sitzung am 23.02.2016 die Neuaufstellung des Bebauungsplanes Nr. 40 „Am Sportplatz“ gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB beschlossen. Dieser Aufstellungsbeschluss wurde zusammen mit der Darstellung des Geltungsbereiches am 26.02.2016 ortsüblich bekannt gemacht.

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich zu unterrichten.

Der Bau-, Umwelt-, und Straßenausschuss der Gemeinde Oberaudorf hat am 05.04.2016 in öffentlicher Sitzung beschlossen, aufgrund des § 3 Abs. 1 BauGB zur Neuaufstellung des Bebauungsplanes Nr. 40 „Am Sportplatz“ eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit durchzuführen.

Bekanntmachung Aufstellbeschluss

BPl 40 Begruendung

BPl 40 Festsetzungen

BPl 40 Planteil

BPl 40 Umweltschutzbericht

Bebauungsplans Nr. 6 „Östlich der Auerbachstraße, südlich der Sudelfeldstraße“;

am . Veröffentlicht in Aktuelles aus dem Bauamt

Der Bau-, Umwelt- und Straßenausschuss der Gemeinde Oberaudorf hat mit Beschluss vom 01.03.2016 die Neuaufstellung einer Teilfläche des Bebauungsplanes Nr. 6 "Östlich der Auerbachstraße, südlich der Sudelfeldstraße" als Satzung beschlossen.

pdfBekanntmachung Satzungsbeschluss vom 04.08.2017

pdfBebauungsplan Nr. 6: Satzung

pdfBebauungsplan Nr. 6: Erschließung Lageplan

pdfBebauungsplan Nr. 6: Erschließung Regelquerschnitte

 

Auszeichnung für den Florianibergfriedhof

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Gemeinde hat sich in diesem Jahr mit dem Florianibergfriedhof an dem bayernweit ausgeschriebenen Wettbewerb des Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege „Unser Friedhof - Ort der Würde, Kultur und Natur“ beteiligt. Dabei wurde der Friedhof von einer Fachjury, dessen Vorsitzender der Gartenfachberater Josef Stein vom Landratsamt Rosenheim war, besichtigt und bewertet. Außer Oberaudorf nahmen noch vierundzwanzig weitere kirchliche und politische Träger aus dem Landkreis mit ihren Friedhöfen am Wettbewerb teil. Auch wenn es für den Florianibergfriedhof nicht zu einem Spitzenplatz reichte, wurde doch durch die Jury eine äußerst positive Stellungnahme abgegeben. Besonders für seine Natürlichkeit und für die gute Integration in die von Wald und Wiesen geprägte Landschaft wurde der Friedhof gelobt.

Eine gelungene Raumgestaltung sowie ein angemessener Pflegezustand fanden ebenfalls Gefallen bei der Beurteilung. Die auffallend gut gestalteten Gräber mit schön ausgearbeiteten Grabmalen wurden von der Jury als besonders ansprechend empfunden. Damit haben auch die Grabbesitzer einen wesentlichen Anteil am schönen Erscheinungsbild unseres Friedhofes. Zufrieden zeigten sich des Experten auch mit dem Angebot der Bestattungsformen, die sich von der üblichen Erd- über Urnenerd- und Wandbestattung bis zur anonymen Bestattung erstrecken.

Wo Lob ist, da ist auch Tadel. Als negativ wurden besonders der Eingangsbereich und die sehr nüchtern gestaltete Aussegnungshalle angesehen. Hier wird sich die Gemeinde aber in absehbarer Zeit bemühen, diese Mängel zu beheben und den Friedhof seiner Bedeutung entsprechend aufzuwerten.

Jetzt klicken und Förderung für Ihr Bauprojekt sichern!!!

am . Veröffentlicht in Behördliches & Amtliches

 

Banner 10.000 Häuser 728x90

Die beste und wirtschaftlichste Energie ist die, die nicht verbraucht wird. Diesen Grundsatz gilt es konsequent zu verfolgen, wenn wir die Ziele der Energiewende und des Klimaschutzes ernstnehmen. Dabei liegt ein besonders hohes Einsparpotential im Gebäudebereich. Hier lassen sich Verbrauch und Kosten deutlich senken: Ein Großteil der Gebäude in Bayern stammt aus den 1960/70er Jahren und ist unter Energiegesichts-punkten ineffizient und modernisierungsbedürftig.

In modernen Gebäuden lässt sich die Heizenergie dagegen um bis zu 90 Prozent reduzieren. Heizungsanlagen etwa sind zu 70 Prozent technologisch veraltet und ihre entsprechend hohen CO2-Emissionen unter dem Gesichtspunkt des Klimaschutzes kaum vertretbar.

Die Bayerische Staatsregierung will Bürgerinnen und Bürger im Freistaat dabei unterstützen, diese Einsparpotenziale zu heben – zum Nutzen des Verbrauchers, des Klimaschutzes und für eine erfolgreiche Energiewende. Mit dem 10.000-Häuser-Programm für selbstgenutzte Ein- und Zweifamilienhäuser hat sie ein neuartiges Förderinstrument geschaffen: den EnergieBonusBayern.

Wirtschafts- und Energieministerin Ilse Aigner zum 10.000-Häuser-Programm: „Mit dem 10.000-Häuser-Programm unterstützen wir Bayerns Bürgerinnen und Bürger auf ihrem individuellen Weg zum sparsamen, energieeffizienten und komfortablen Haus. Nutzen Sie dieses Angebot und sichern Sie sich den EnergieBonusBayern! Bauen Sie mit und werden Sie zum direkten Akteur in der Energiewende!"

Anträge können ab sofort auf www.EnergieBonus.Bayern gestellt werden.

Abfallgebührenermäßigung bei besonderen Härtefällen

am . Veröffentlicht in Behördliches & Amtliches

Der Landkreis Rosenheim sieht für besondere Härtefälle eine Ermäßigung der Abfallgebühren vor. Folgende Härtefälle kommen dabei in Betracht:

- Haushalte, in denen sich eine Person befindet, die dauerhaft im großen Umfang Hygieneartikel ( Windeln, Einlagen u.ä. ) benötigt ( Nachweis durch ärztliches Attest ist notwendig).

- Haushalte, in denen mindestens zwei Kinder leben, die das vierte Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Der Antrag ist schriftlich bei der Gemeindeverwaltung zu stellen. Die Antragsformulare liegen in der Gemeindeverwaltung Oberaudorf, Kämmerei, Zimmer-Nr. 16 OG auf.

Die Abfallentsorgungsgebühren werden um 50 % der Normalgebühr einer 80L- Mülltonne ermäßigt. Dies entspricht monatlich 4,85 €.

Bei Vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen wird die Ermäßigung ad dem Monat, in dem der Antrag bei der Gemeinde eingeht, gewährt. Es erfolgt eine rückwirkende Gebührenerstattung an den Antragsteller.

Weitere Auskünfte erteilt die Gemeindeverwaltung unter der Tel. Nr. 08033/ 301 - 16.

Informationen zum Luftreinhalteplan

am . Veröffentlicht in Aktuelles aus dem Ortsgeschehen

Sprechzeiten der Seniorenbeauftragten

am . Veröffentlicht in Aktuelles aus dem Ortsgeschehen

Die Sprechzeiten der Seniorenbeauftragten Hannelore Schoierer finden jeweils Dienstags in der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr im Trauungszimmer "Haus des Gastes" um Untergeschoss statt.

Termine 2016:

02. Februar
12. April
07. Juni
09. August
11. Oktober
06. Dezember